Partner der Gastronomie

 

 

 

 

 

 

Newsletter Bestellung: 


 

 

 Burgenland

 Muskateller

   2012 Gelber Muskateller trocken, Koppitsch, Burgenland / Neusiedler See:
Knackig-spritzig und sehr klar präsentiert sich der tolle 2012er mit diesem herrlichen Wein, zu dem man sich die sommerliche Terrasse herbeiwünscht! Aber wenn man ein feines Arrangement mit guten Fischen und Austern schafft, dann ist der Wein ein Volltreffer, oder auch als anregender, leichter Aperitiv, der weckt und nicht belastet. Sauber, rein und klar - macht Spaß!
Alk. 12,5 % (L=10.- €) 7.50 €*

Thermenregion

Rotgipfler

2017 Rotgipfler Reservé  Oberer Badener Weg, Biegler, A-2352 Gumpoldskirchen: Sie suchen einen außergewöhnlichen Weißwein mit Kraft, Tiefe, Finesse und einem Geschmack, der "outstanding" ist? Dann versuchen Sie mal den Rotgipfler. Aber nicht irgendeinen, sondern einen der besten: aus dem in Österreich sehr guten Jg. 17, schon die Gärung verlief im kleinen Holz, vollreif gelesen, mit Niedrigsterträgen, aus über 45 Jahre alten Rebstöcken, von Böden mit viel Kraft (Braunerde) und Muschelkalk. Die Sorte Rotgipfler ist autochton in der Thermenregion, wahrscheinlich mit Traminer und frührotem Veltliner (= Malvasier?!) im Stammbaum. Der Wein hat eine reichgoldene Farbe, zeigt ein expressives Bukett von exotischen Früchten, schon in der Nase seidig und verführerisch. Am Gaumen erneut cremig weiche, vielschichte Frucht, nach hinten raus Würze und auf der Zunge lange haftende Mineralik. Trotz des hohen Alkoholgehaltes von 14,5 % sind alle Elemente perfekt eingebunden. Der Alkohol ist geschmacklich nicht störend, das Holz verschwindet im fruchtigen Extrakt, spendet allenfalls Länge und einen zarten Hauch Vanille. Dieser Wein verlangt nicht die Terrasse, sondern den kühlen Abend mit einem besonderen Freund vor dem Kamin oder er begleitet ein besonderes Essen. Er steht aber auch exzellent für sich allein, denn die Säurewerte sind ganz niedrig, was ihm aber aufgrund der stoffigen Mineralik geschmacklich überhaupt nicht schadet. Im Gegenteil: Gerade cdaurch hebt er sich ab! Er ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich und wird sie mit seiner Milde, Frucht und stofflichen Dichte umhauen! Das renommierte Weinmagazin Falstaff verlieh ihm jüngst 93 Punkte! (L= 27.- €) 18.90 €* 93 Punkte Falstaff !!!
 

 

Weinviertel

Muskat Ottonel


 
 2010 Muskat-Ottonel "Plesslberg" trocken, Wg. Zuschmann-Schöfmann, Martinsdorf, Weinviertel, Österreich:
Ein toller Vertreter dieser typisch österreichischen Rebsorte: Die Lage Plesslberg bringt sehr subtile, feinrassig-mineralische Weine hervor, was dieser Bukettsorte weniger Breite verleiht. Der Wein ist deshalb erstaunlich erfrischend, auch sehr leicht (11,5 % Alk.), aber doch intensiv in Bukett und Mundgefühl - er ist ein hervorragender und feiner Aperitiv und idealer Begleiter zu saisonalen Pilzgerichten! Nicht zu vergleichen mit fetten Gewürztraminern, eher mit guten Muskatellern. Ein Preis-Leistungs-Knaller! Alk. 11,5 %(L= 8,66 €) 6.50 €*

CUVEÉ

 

2018 "Ganz zart", Pfaffl, A-2100 Stetten im Weinviertel, Österreich: Super! Endlich ein Leichtwein, der es draufhat!!! Volles Aroma, heiterer, leichter Trinkfluss, toller Körper, Schmelz hintenraus, super Sommerbukett! Mehr geht nicht! Wie geht das? Vom Grünen Veltliner lassen sich trefflich Weine in allen "Gewichtsklassen" erzeugen. Er schmeckt als schlanker Wein schon knackig-saftig und je nach verwendeter Hefe leicht sauvignonähnlich. Hier tritt tatsächlich noch ein Anteil Sauvignon hinzu und für das Spiel am Gaumen und in der Nase noch Gelber Muskateller, so dass er nicht zu sehr die grünen Aromen des Sauvignon vornanstellt. Ergebnis: spannendes Bukett nach "Pfefferl", Stachelbeere, Rosen, gelben Früchten und Sommer. Rassiger Fluss am Gaumen (Durstlöscher!), feiner, leicht süsslicher Schmelz hintenraus, das Ganze bei nur 9,5 % Alkohol! (L = 10.-)7.50 €*  

 

 

 Weinviertel

  Veltliner


 
2016/18 Grüner Veltliner "Vom Haus", Weingut Pfaffl, Stetten, Weinviertel, Österreich: Ein Basiswein auf hohem Niveau! Hier wurde anerkennenswert sauber und souverän gearbeitet! Feiner Duft nach Sommerblüten, Birne und reifem süßen Apfel. Alk. 12 % (L= 10.00 €) 7.50 €*  Falstaff: 90 Punkte!! Wine enthusiast: 90 Punkte!!

 

2016 Grüner Veltliner "Haidviertel" DAC, Weingut Pfaffl, A-2100 Stetten, Weinviertel, Österreich: Zu je 50% im Stahltank und im großen Holz ausgebaut, bringt dieser Wein schon gehörige Finesse und Struktur mit. Noten von Mandarine und Ornage werden vom typischen Pfefferl egänzt. 12,5 % Alk. (L= 11,86 €) 8.90 €*  91 Punkte "Whine Enthusiast"!!! 91 Punkte Falstaff!!! 92 Punkte Nathalie MacLean!!!
 

 

2016 Grüner Veltliner DAC Reserve "Hundsleiten", Pfaffl, A-2100 Stetten, Weinviertel, Österreich: Der Reserve-Wein im Stil einer schlanken, aber doch mineralreichen und fruchtig-ausdrucksvollen Spätlese trocken (auch wenn das eine deutsche Bezeichnung ist). Zitrus, Apfel, etwas Ananas und zart Orange - ein blumiges Potpourri in einer glasklaren, blitzsaubeeren Machart. Noch jugendlich, aber schon enorm trinkfreudig. 13 % Alk. (L= 19,86 €) 14.90 €* 92 Punkte Falstaff!!! 90 Punkte Andreas Larsson!!!

 

 

   2008 Grüner Veltiner Eiswein, Schuckert, Poysdorf, Weinviertel, Österreich: Herrlicher Eiswein! Sehr schöne Balance von Frucht, Säure, Mineralität und cremiger Süße. Am Gaumen sehr substanziell und druckvoll, begleitet von einer expressiven Nase, die ausgeprägten Duft von Akazienhonig und exotischen Früchten zeigt. Opulent, hochwertig und höchst genussvoll. Ein Mega-Schnäppchen unter den Süßweinen!!! Alk. 7, 5 % 0,375 l (L= 42,40 €) 15.90 €* 91-93 Punkte Falstaff !!!

 


Riesling

2018 Riesling "SONNE", Pfaffl, A-2100 Stetten im Weinviertel, Österreich: Aus dem großen Jahrgang 2018 ein großer Riesling! Die Pfaffls sind über jeden Zweifel erhaben, wenn es darum geht, feinste Aromen in technisch brillanter Form aus den Weinen zu kitzeln und ihnen zugleich ihre Bodentypik und Mineralität zu bewahren. Sie sind nicht uniform, obwohl die Rebsortentypik im Vordergrund steht. Ein ganz großes Plus: der Trinkspaß - und der gelingt hier unnachahmlich! Jeder Wein eine sichere Bank! Wer profitiert von diesen Qualitäten besonders? Ja, der Riesling! Was nützt ein tolles Terroir etc, wenn am Ende die Säure zu spitz oder zu flach ist. Hier passt aber alles und es ein kommt ein großes Jahr hinzu! Dann ist der Riesling der König. Helles Strahlen im Bukett, Korb voller gelber Früchte, großartig! Probieren! Alk. 13 % (L= 18,53 €) 13.50 €*  

 


 

 2009 Riesling "Ralessen" trocken, Wg. Zuschmann-Schöfmann, Martinsdorf, Weimviertel, Österreich:
Diesem Riesling aus einer der Toplagen des Gutes ist der niederösterreichische Landessieger in seiner Kategorie! Und das zurecht! Hier wurde nicht allein auf das gute Terroir vertraut, sondern eine besondere Stilrichtung avisiert und auch erreicht: Ein hochwertiger Riesling sollte es sein, der nicht nur viel knackige Fruchtbrillanz und Zitrusnoten mitbringt, sondern ein weicherer, vollmundiger, alterungsfähiger Wein. Das wurde erreicht, indem eine Teilpartie im großen Holz den BSA durchlaufen hat und mit der Stahlpartie rückverschnitten wurde. Der Wein brauchte nicht bis zum letzten durchgären, sondern durfte einige Gramm natürliche Restsüße bewahren. Zusammen mit der gehörigen und langen Reife am Stock, auf die hier viel Wert gelegt wird, hat sich hier ein recht opulenter Riesling entwickelt, der sehr fein und sauber nach gekochtem Steinobst (Mirabellen, Aprikosen) duftet und erst nach Belüftung einen Hauch der sonst typischen Pfirsich und Zitrusnoten anklingen läst. Am Gaumen weich und frisch zugleich, hat er deutliche Herbst- und Winterqualitäten!
Alk. 13 % Landessieger Niederösterreich!  (L= 13,20 € ) 9.90 €*

 

2018 Weissburgunder "Nussern", Pfaffl, A-2100 Stetten, Österreich: Der eigentliche Gewinner in meinen Augen! Ein herrlich ausgeglichener Wein! Reif und füllig vom grandiosen Jahrgang, aber gleichwohl schlank und rassig mit herrlichem Trinkfluss und zugleich seidig und ätherisch. Birne, Apfel, Nuss und Zitrus. Ein besonderer Wein, weil er irgendwie vibriert. Und der ideale Menüwein ist! Großes Kino! Alk. 13 % (L= 18.53 €) 13.50 €* Siegerwein "A la Carte" mit 92 Punkten!!! 92 Punkte Falstaff!! Gold Prämierung Niederösterreich!!! "Sehr Gut", WeinPur!!!

 

 Burgenland / Neusiedlersee

2012 Weißburgunder trocken, Koppitsch, Burgenland / Neusiedlersee, Niesiedl, Österreich Ein toller Wein im mittleren Segment: Rasse und Frische, dazu eine feinwürzige Nase, nicht so breit auf der Zunge - stattdessen erfrischend im Antrunk, aber geschmacklich nachhaltig bis in den mineralischen Abgang hinein. Terrassewein mit Niveau oder auch Menüwein mit großer Einsatzbereitschaft, könnte man sagen. Auf jeden Fall sehr lecker und aufgrund einer schlanken und trockenen Art eine echte Alternative zu weichgespülten deutschen Weißburgundern, die zwar trocken deklariert sind, aber sich im oberen zulässigen Bereich der Restsüße aufhalten, um mehr Schmelz in den Wein zu bringen. Hier kommen Saft und Struktur durch Würze und Mineralität. Man denkt fast an einen kleinen, jungen Chablis (auch wenn der dann aus Chardonnay wäre). Alk. 12 % (L= 10.00 €) 7.50 €*


*Die Preise verstehen sich inkl. Mwst. und zzgl. Kosten für Versand und Verpackung (s. Menüpunkt "Versand"). Enthält Sulfite. Kann Histamin enthalten. Flascheninhalt, wenn nicht anders angegeben, 0,75 L.

Neue Produkte

 

....2015er Maria Izabel Tinto - lecker, lecker Portugal!

....2017er Maria Izabel Rosé - herrlicher, vielschichtiger WWein vom Douro!

....2017er Maria Izabel Branco - nuancenreicher, feiner Weißwein vom Schiefer!