Partner der Gastronomie

 

 

 

 

 

 

Newsletter Bestellung: 


 

 

Abruzzen

 

   2014 "Sistina", Montepulciano d'Abruzzo, Coop. Citra, Ortona, Abruzzen, Italien: Die Cooperative Citra bringt sehr solide und saubere Weine hervor, wie z.B. diesen Montepulciano. Gehobener Pizzabegleiter mit reichlich Kraft und Stoff, schön herb, pikant, knackig und ungeschminkt. Macht jedem (viel teureren Chianti) mühelos Konkurrenz und kann dank seiner Barriquelagerung auch ein dunkles Fleischgericht trefflich begleiten.  Gambero Rosso: 2 Gläser f.d.Jg. o4! Silber Mundus Vini 2007! (f.d.05er) "One of the world's finest value brands" - Wine Spectator 10 / 2005 Alk. 13,5 % (L= 8.66 €) 6.50 €*

 

 Apulien

 

  2018 Negroamaro, Pietra Pura, Pellegrini, Landau. Das Zweitweingut von Rocca delle Macie in der Toskana produziert diesen schönen, weichen, süffigen und sehr geschliffenen Negroamaro, der auf schönem Niveau richtig viel Spaß macht! 13,5 % Alk. (L= 10,53 €) 7.90 €*
Silber Mundus Vini 2018

 

 

 

 

  2020 "Mandus", Primitivo di Manduria DOC, Pietra Pura, Pellegrini, Landau: Der bekannte toskanische Erzeuger Rocca della Macie zeichnet sich gemeinsam mit Terre di Sava verantwortlich für das Projekt Pietra Pura. Das hochgesteckte Ziel ist, die bestmögliche Qualität durch den Einklang von richtigem Boden und richtigem Ausbau für die jeweilige Rebsorte zu erzielen. Bei diesem Primitivo ist das perfekt gelungen. Auch Barriquegegner werden sofort sagen: "Ja, der ist ja schön weich und fruchtig!", so behutsam ist das Holz integriert. Dennoch hat der Wein Länge und Fülle und eine brilliante Eleganz. Besser geht Primitivo nicht. 14 % Alk. (L= 15.33 €) 11.50 €*

 

Sizilien

  "651" Nero d'Avola - Syrah, Terre Siciliane IGP, Calatrasi, Pelegrini, Landau: Ein warmeherziges, von geballter Frucht, aber auch Kraft und feinen Tanninen dominiertes Cuvée, das einerseits beeindruckt, aber andererseits auch viel Spaß macht. Heitere südliche Art, die sich zu eleganter Größe aufschwingt! Nicht mehr Worte - einfach probieren!!!! (L= 17.20 €) 12.90 €*

 

Südtirol

 


 
 2004 "Amistar", Rosso Trentino, Weingut Peter Sölva und Söhne, Kaltern, Südtirol, Italien:  Hier  präsentieren wir Ihnen einen unglaublichen schmeckhaften Rotwein! Eine perfekte Jahrgangscuvée aus Lagrein, Cabernet-Sauvignon, Cabernet-Franc und Petit Verdot, entstanden unter Verwendung von ca. 10 % am Stock getrockneter Trockenbeeren! Der Ertrag lag bei rund 50 hl/ha, zusätzlicher Saftabzug von etwa 30%! Nach der kontrollierten Gärung im Stahl werden dann Reifung und biologischer Säureabbau der Partien individuell in verschiedenen Barriques durchgeführt, bevor assembliert wird. Der Kenner weiß jetzt: Hier ist Großes entstanden - und so ist es auch! Intensives, anhaltendes Bukett von Schwarzkirschen, Cassis, ein Hauch Eukalyptus, sehr vielschichtig. Im Mund Biss und Kraft, aber auch weiche Gaumenfülle, langer, saftiger Abgang. Köstlich! Zu hochwertigen Speisen wie Filet, aber auch Rohmilchkäsen genau das Richtige! Alk. 14 % (L= 25,20 €) 18.90 €*
Gambero Rosso 2006: 2 Gläser / Duemilavini 2006: 5 Trauben ( Höchstnote!) / Veronelli: 3 Sterne
(alle Bewertungen für Jg. 03) Restbestand

 

 

2015 Masetto, IGP Vigneti delle Dolomiti, Endrizzi, San Michele, Italien. Ein toller "Dolomitenwein" mit dder autochthonen Sorte Teroldego, sowie Cabernet und Merlot. Seine 13,5 % Alk. und der Einsatz des Holzes runden den dunklen und aromatischen Wein trefflich ab. Er duftet verführerisch nach Heidelbeeren, Himbeeren, Vanille und geriebener Bitterschokolade, ist am Gaumen mild gewürzt und harmonisch. (L= 18,53 €) 13.90 €*

...nur noch wenige Flaschen

 

Toskana

 

2018 Villa Trasqua Chianti Classico DOCG, Loc. Trasqua, 53011 Castellina in Chianti; Italien: Ein klassischer Chianti, wie es ihn früher einmal  gab - mit einer Ausnahme: Zum Sangiovese gesellen sich Cabernet und Merlot, was ihm aber durchaus Stil gibt. Der Wein hat die typische Robustheit eines guten Chianti, der trefflich zur deftigen toskanischen Küche schmeckt, aber auch die Finesse, die man bei einem Bernabei (der berühmte Kellermeister) erwarten darf! So schmeckt die Toskana, und das macht ganz viel Spaß! 14 % Alk (L= 15,86 €) 11.90 €*

 

"Fanatico" Chianti Classico Riserva DOCG, Villa Trasqua, Loc. Trasqua, 53011, Castellina in Chinati, Italien: Die Flut der "Supertuscans" hat die eigentlich eleganteren Riservas etwas ins Hintertreffen geraten lassen. Dieser Wein nun hat das Zeug dazu, auch den Ruhm der Riserva wieder zu befeuern. Die Rebsortenmischung erinnert an die Supertuscans (Sangiovese, Cabernet Franc und Sauvignon, Merlot), aber die Stilistik ist eideutig Riserva: Balanciert, ausgeglichen, harmonisch - einfach gut! 14 % Alk. (L= 22,53 €) 16.90 €*

 

 

2016 "Yantra", Rosso Bolgheri, Tenuta Sette Cieli, Monteverdi Marittimo, Italien. Eine Basiscuvée aus Bolgheri ist meist schon ein ansehnlicher Rotwein. So ist hier auch: Merlot und Cabernet mit 14 % Alk., reif und lecker, nicht zu sehr vom Holz beeinflusst und auf jeden Fall ein sehr leckerer und schöner Roter! (L= 21, 20 €) 15,90 €*

 

2014 "Noi 4", Bolgheri Rosso, Tenuta Sette Ciele, Monteverdi Marittimo, Italien.Das Flagschiff der Tenuta mit den Bolgheritypischen Sorten Cabernet S., Merlot, Petit Verdot und Cabernet F. Hier ist aber die Auslegung nicht so sehr auf alkoholischen Druck und Power aus, sondern auf stilsichere Eleganz. Geringe Erträge und präzise Vinifikation. Wer mal wieder einen Toskanawein braucht, der einfach perfekt schmeckt, kann hier unbesorgt investieren. (L= 33,20 €) 24.90 €*

 

 

2011 "Aliotto", Rosso Toscano, Podernovo, Terriciola, Toskana, Italien: Die Localita Podernovo ist uns schon seit Jahrzehnten bekannt. Früher hatte der Schweizer Abenteurer Willi Luder hier schon einmal Pferde gezüchtet und Wein gemacht und einen  grandiosen Chianti delle Colline Pisane unter dem Namen (des Örtchens) Morrona erzeugt. Dann zog es ihn weiter und der berühmte norditalienische Erzeuger Ferrari übernahm das Gut. Ferrari ist bekannt für hervorragende Spumante, aber man erkannte auch das Potential der Lagen und Böden um Morrona für ungewöhnliche kräftige Rotweine. Der Aliotto ist nur der Basiswein des Guts, aber bringt schon kraftvolle 14,5 % Alkohol ins Glas. Bei soviel Kraft ist der Einsatz des Bariquefasses beinahe unumgänglich. Hier vermählte es die schönen Eigenschaften der drei Sorten Sangiovese, Cabernet und Merlot. Die Hügel von Morrona, in der Nähe von Terriciola, liegen in der Mitte zwischen Meer und Bergen. Man kann dem Wein diese Balance zusprechen: ein wenig erinnert er an die reifen, merresnahen  Gewächse der Maremma, aber auch an die feineren, filigranen Sangioveses aus dem Classico-Gebiet.

Alk. 13,5 % (L= 11,86 €) 8.90 €*

 

 Venetien

 

 


 
 2005/6 Ripasso "Vigneti di Valdimezzo" Valpolicella Classico DOC, Sartori, Negrar, Venetien, Italien: Der Wein ist noch etwas hochwertiger als der Regolo (s. o.), denn hier findet das Ripasso-Verfahren Anwendung, indem die getrockneten Beeren eine natürliche Konzentration aller  Inhaltsstofe durchlaufen haben. Zusätzlich stammt der Wein aus einer Einzellage und ist somit typischer im Terroireindruck als der Regolo. Er steht einem Amarone schon sehr nahe, was auch seine Kraft ausdrückt (14% Alk.).
Silber Mundus Vini 2006 f. d. Jg. 2004; Berliner Weinführer 2008: 15 Punkte - Gut!"Anklänge an einen Amarone...kräftige, dichte Cuvée...schöne Reife, volle Frucht und hohe Konzentration" S. 210 Alk. 13, 5 % (L= 12,66 €) 9.50 €*

 

 

*Preise ggf. zzgl. Kosten für Fracht und Verpackung (siehe "AGB" bzw. "Versand"). Enthält Sulfite. Kann Histamine enthalten (= allergene Stoffe). Flascheninhalt (wenn nicht anders angegeben): 0,75 L.

Neue Produkte

 

....2019er Rotling aus Franken von VDP-Weingut Glase-Himmelstoss!

....2015er Frühburgunder-Cuvée "Louise" von Wageck in Topform!

....2017er "PapaLuna", der Mondwein von Norell Robertson!